Wie wollen die Spaichinger ihre Hauptstraße?

0 Kommentare

Stadtentwicklung, Verkehr | 3. Dezember 2012

FDP lädt am Mittwoch, 5. Dezember, zur Diskussion ins „Kreuz“ ein

Satteldächer waren in der Spaichinger Hauptstraße stets die Norm. Als die Moschee geplant war, hatten die türkischen Bauherren die strikte Auflage durch den Gemeinderat,  das Gebäude mit Satteldach zu errichten.

SPAICHINGEN – In über 1200 Jahren hat sich Spaichingen entlang einer Straße entwickelt. Die heutige Hauptstraße/B 14 spiegelt die Jahrhunderte wider. Dominierende Dachform ist das Satteldach geblieben. Dazwischen sind aber immer wieder Gebäude mit Flachdächern entstanden. Grund für den Gemeinderat, über einen Bebauungsplan für die Hauptstraße zu entscheiden, der den weiteren städtebaulichen Weg für diese Straße aufzeigen soll. Wie aber wollen die Bürger ihre Stadt? Dies will die FDP mit einer Bürger-Informationsveranstaltung am Mittwoch, 5. Dezember, um 18 Uhr im „Kreuz“ erfahren. Per Bild ist vorgesehen, den Istzustand der Straße aufzuzeigen.

Die FDP-Fraktion hat  einen Antrag zur Aufstellung eines Bebauungsplans für die Hauptstraße in den Gemeinderat eingebracht. Das Stadtbauamt ist gerade dabei, einen Entwurf zu erarbeiten, welcher dem Gemeinderat dann zur Beschlussfassung vorgelegt wird. Bis dahin gilt eine vom Stadtparlament verabschiedete Veränderungssperre.

Ausnahmen von der Veränderungssperre kann der Gemeinderat ebenso erteilen, wie bisher Bauen an der Hauptstraße ohne Bebauungsplan nach Paragraph 34 Baugesetzbuch einzelne Flachdächer zugelassen hat, obwohl diese eigentlich sich nicht wie vorgeschrieben „in die Eigenart der näheren Umgebung“ einfügen. Dies mag auch Ansichtssache sein, denn,so die FDP, woran orientiert sich ein gerade gegenüber dem Marktplatz mit seinen Fachdächern entstehender Fachdachbau?

Deshalb könnte ein Bebauungsplan für die Hauptstraße für das Gesicht dieser Straße richtungsweisend sein. „Hierzu wollen wir die Bürger hören“, hebt die FDP hervor und hofft auf rege Diskussionsbeteiligung zur Meinungsbildung für anstehende Gemeinderatsentscheidungen.