Marktplatz muss Zentrum des Stadtlebens werden

0 Kommentare

Stadtentwicklung | 5. Februar 2014

Marktplatz Spaichingen
Die einstige Verlegung des historischen Spaichinger Marktplatzes mit Rathaus und Stadtpfarrkirche, wo sich das städtische Leben abspielte, war ein gewaltiger Eingriff in die Entwicklung Spaichingens gewesen. Nur mit der gleichzeitigen Wohn- und Geschäftsbebauung mit neuem Rathaus und Banken als Umrandung und der Erweiterung der Stadt in südwestlicher Richtung machte dieser große Platz Sinn.  Nun ist seine millionenschwere Umgestaltung fast fertig. Abgesehen von der der Zeit geschuldeten Plattenauswechslung und einer Grünauffrischung und -auswechslung, ist durch Beschluss der Gemeinderatsmehrheit ein großes Fragezeichen entstanden. Auch wenn es mit zehn Säulen und Dach gar nicht so aussieht, gibt es nicht nur den Spaichingern Rätsel auf. Dass dieses freischwebende Dach, diese Spaichinger Akropolis, sozusagen der Zwilling zum ähnlich gestalteten Busbahnhof geworden ist, macht nach der Symmetrie des Zentrumbauplans noch gewissen Sinn. Die Frage nach dem Zweck ist schwieriger zu beantworten. Es gab und gibt allerlei Wünsche, was so alles unter dieses Dach auf dem Marktplatz gepackt werden könnte und sollte. Bis heute jedoch ist nichts davon verwirklicht worden. Vor allem ein Café hat es einigen der Befürworter aus dem Gemeinderat angetan. Die Realisierung liegt noch immer in den Sternen. Ob als Ersatz nun ein Behindertenklo als neuer Nabel der Stadt der Weisheit letzter Schluss ist, das sollen die beantworten, die es so gewollt haben. Da er nun so da ist, wie er ist, dieser neugestaltete, unhistorische Marktplatz, ohne eigentliches Nutzungskonzept, geht es aus Sicht der FDP darum, das  Beste daraus zu machen. Vorschläge aus der Bevölkerung sind der FDP willkommen! Der Marktplatz muss ein Zentrum des Stadtlebens werden. Er darf nicht nur in der meisten Zeit des Jahres eine Fläche sein, die jeder schnell überqueren will. Um diesen Platz lebendig zu gestalten, sind Phantasie und Kreativität  gefragt – auch der Anlieger. Der Marktplatz muss ein Forum sein, auf dem sich die Stadt widerspiegelt.