FDP Kandidaten besichtigten Spaichinger Unternehmen „TriKon“

Die Kandidatinnen und Kandidaten der FDP Spaichingen waren zu Besuch bei dem jüngst nach Spaichingen umgezogenen Unternehmen „Trikon Fertigungstechnik GmbH & Co. KG“.

Bei einer Betriebsbesichtigung mit Geschäftsführer Jörg Root konnten sich die Kandidatinnen und Kandidaten der FDP selbst ein Bild der Fertigung bei der Firma Trikon machen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung und mit 27 Mitarbeitern im 3-Schicht Betrieb werden dort Dreh- und Frästeile für Klein- und Großserien produziert.

Gegründet wurde das Unternehmen 1997 durch Josef Koplin und Peter Kohn. Da diese jedoch keine Nachfolger finden konnten, stiegen im Jahr 2015 Jörg und Viktor Root in das Unternehmen ein. Heute leiten die beiden das wachsende Unternehmen und haben die Trikon GmbH mit Investitionen in Maschinen und Automatisierung sowie mit dem Umzug nach Spaichingen für die Zukunft gerüstet.

„Was hat Sie Anfang 2019 zum Umzug nach Spaichingen bewegt?“, wollte einer der FDP-Kandidaten von Jörg Root wissen. Am Ende, so Root, seien es vor allem die hervorragenden Rahmenbedingungen gewesen, die ihn auch mit seinem Betrieb in seine Heimatstadt nach Spaichingen gezogen haben: Eine niedrige Gewerbesteuer, ein guten Anschluss an den ÖPNV sowie das innovative Klima und die Berufsschule.

Das Firmengebäude, in welchem zuletzt die Firma Kraus untergebracht war, soll der Firma noch 5-10 Jahre Wachstum ermöglichen, ehe weitere Standortentscheidungen getroffen werde müssen. Bis dahin wünscht sich Root von der großen Politik, dass mehr gegen den Fachkräftemangel in technischen Berufen gemacht wird und sich die Energiepreise, welche in den letzten Jahren ständig gestiegen seien, wieder normalisieren.  Für die kleine Politik vor Ort, so das Versprechen der anwesenden FDP-Kandidatinnen und Kandidatinnen, werde man im Gemeinderat auch in Zukunft alles dafür tun, dass eine gute Infrastruktur für mittelständische Unternehmen auf Wachstumskurs gegeben ist.