„Diese Wahlen sind richtungsweisend“

Bei der Mitgliederversammlung im Ochsenstüble stimmt sich die FDP auf den Wahlkampfendspurt ein.

Spaichingen. Turnusgemäß fand die Mitgliederversammlung der Spaichinger Liberalen im Spaichinger „Ochsenstüble“ statt. Vorstandswahlen standen nicht auf der Tagesordnung, da der Vorstand jeweils für 2 Jahre gewählt ist. Daher blieb reichlich Zeit, um die rund 30 Anwesenden für die letzten Wahlkampftage einzustimmen.

Im Beisein von Bürgermeister Schuhmacher, Landtagsabgeordneten Leopold Grimm und Europakandidaten Marcel Aulila eröffnete Ortsvorsitzender Oliver Hirt die Versammlung. Er resümiert die letzten fünf Jahre im Gemeinderat und stellt fest, dass man gute Arbeit geleistet habe. Leopold Grimm unterstrich dies in seinem Grußwort. Man habe vor allem bei haushaltspolitischen Diskussionen Akzente gesetzt. Dies zeigten auch die Haushalte, die noch von einer stabilen FDP und FW Mehrheit geprägt wurden. Auch auf das Tierheim sei man sehr stolz.

 Im Wahlkampf wird die FDP die Umgehungsstraße thematisieren. Diese sei, so Grimm, unbedingt notwendig , damit Spaichingen sich weiterentwickeln könne. Die Chancen stünden gut, denn das Land habe die Umgehung für Spaichingen als sehr wichtig eingestuft und somit die Grundlage für eine hohe Priorisierung im Bundesverkehrswegeplan 2015 gelegt. Ein weiteres Thema sei die Maschinenfabrik, die man auf jeden Fall in Spaichingen halten möchte. „Wir haben in den 80er Jahren die Umgehungsstraße abgelehnt und in den 90er Jahren die Firma Papst ziehen lassen, solche Fehler dürfen wir nicht nochmal machen“, sagte Leopold Grimm abschließend. Hirt unterstrich ebenfalls die Bedeutung der Maschinenfabrik für Spaichingen und sprach von der wichtigsten Entscheidung der letzten 30 Jahre. Es war Erwin Teufel, so Hirt, der die Maschinenfabrik geholt hat, und es ist unsere Aufgabe, dieses Erbe zu schützen.
Hans Georg Schuhmacher schloss mit seinem Grußwort die Versammlung und wünschte den anwesenden Kandidaten viel Erfolg.